Donnerstag 22. Juni 2017

Secondary menu

04.11.2011

Landkreis Sömmerda

Bei Bilzingsleben wurde 1974 ein Rastplatz von Urmenschen aus der Zeit um 400.000 v.u.Z. entdeckt und somit gehört das Gebiet an der Nordgrenze des heutigen Landkreises zu den bedeutendsten Fundstätten Europas. Die Entdeckung und Ausgrabung des Leubinger Häuptlingsgrabes war Anlass, einen ganzen Kulturkreis als „Leubinger Kultur zu bezeichnen (1900 – 1600 v.u.Z.). Mit der Einwanderung von Germanen, einen Stamm der Hermunduren, vor 2500 Jahren, bildete sich unter Einbeziehung anderer germanischer Stämme (Angeln, Warnen) um 400 nach Christi das Volk der Thüringer heraus und so zählte das Gebiet zum Kernland des Thüringer Königreiches.

Nach 531 geriet das Gebiet unter fränkischen Einfluß. Zu den mächtigsten Feudalherren gehörten die „Landgrafen von Thüringen, die vor allem durch die Gründung der Runneburg und der Stadt Weißensee hervortraten“. In der Mitte des 14. Jahrhunderts wurden sie durch die Grafen von Schwarzburg abgelöst. „Nach der wettinischen Teilung von 1485 teilte sich auch das Kreisgebiet in albertinische und ernestinische Besitzungen.“ Das erstgenannte Gebiet wurd im 19. Jahrhundert preußisch, „während die ernestinischen Gebiete weitesgehend an das Herzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach, seit 1903 Großherzogtum Sachsen, gelangten.“ Nach 1918 lagen die ernestischen Gebiete im thüringischen Kreis Weimar und die thüringisch-preußischen Gebiete „waren in den Kreisen Eckartsberga (mit Kreisstadt Kölleda), Erfurt und Weißensee zusammengefasst“. Im Jahre 1952 entstand der Landkreis Sömmerda als Teil des Bezirkes Erfurt und 1994 bildete sich der Landkreis Sömmerda neu. (1)

Der Landkreis zählt insgesamt 54 Gemeinden, darunter sieben kreisangehörige Städte und sieben Verwaltungsgemeinschaften (Buttstädt, Gera-Aue, Kindelbrück, Kölleda, Straußfurt, Gramme-Aue und An der Marke), sowie eine erfüllende Gemeinde (Elxleben). Insgesamt leben 70.819 Menschen (TLS am 30.06.2013) im Landkreis. (2)

Sitz der Verwaltung: 99610 Sömmerda, Bahnhofstr. 9, Tel.: 03634-3540, Homepage des Landkreises: (3)