Samstag 19. August 2017

Secondary menu

04.11.2011

Ilm-Kreis

Zum heutigen Landkreis gehören Territorien von sechs ehemaligen Thüringer Fürstenhäusern: den Käfernburger Grafen, den Henneberger Grafen, den Schwarzburger Dynastien und den Häusern Sachsen-Gotha, Sachsen-Weimar sowie Sachsen Meiningen. Doch schon vor 6000 Jahren wurde der nördliche Teil des Gebietes besiedelt.

Im 14. Jahrhundert standen Ilmenau und Arnstadt „zeitweilig unter der Herrschaft der Käfernburg-Schwarzburger Dynastien“. Im Jahre 1343 kam „Ilmenau durch Verkauf an die Grafen von Henneberg“ und im Jahre 1583 „fiel das Amt Ilmenau an das Haus Sachsen“. Arnstadt blieb unter Schwarzburger Herrschaft. Im Jahre 1920 wurde mit Bildung des Landes Thüringen der Landkreis Arnstadt gebildet. „1952 erfolgte die Teilung in die beiden Kreise Arnstadt und Ilmenau.“ 1994 wurden die beiden Kreise wieder zusammengelegt und der Ilm-Kreis gegründet. (1)

Der Landkreis zählt insgesamt 42 Gemeinden, darunter sechs kreisangehörige Städte und sechs Verwaltungsgemeinschaften (Geratal, Großbreitenbach, Langer Berg, Oberes Geratal, Rennsteig und Riechheimer Berg), sowie eine erfüllende Gemeinde (Arnstadt). Insgesamt leben 109.105 Menschen (TLS am 30.06.2013) im Landkreis. (2)

Sitz der Verwaltung: 99310 Arnstadt, Ritterstr. 14, Tel.: 03628-7380, Homepage des Landkreises: (3)