Samstag 21. Oktober 2017

Secondary menu

20.05.2014
Bauhaus-Universität Weimar

Zwei Arbeiten der Visuellen Kommunikation vom Art Directors Club (ADC) ausgezeichnet

Traffic Lights

In den Kategorien »Ganzheitliche Kommunikation« und »Experimentelles Gestalten« wurden zwei Arbeiten der Alumni Christoph Hubrich und Erwin Lorenz mit den begehrten Nägeln belohnt. Beide Arbeiten entstanden im Studiengang Visuelle Kommunikation.

03.04.2014
Innenansichten einer Diva

Das Kunsthaus Apolda erinnert an den Mythos Marilyn Monroe

Marilyn Monroe

Sie verspricht einen wahrlich gelungenen Beitrag im 20. Jubiläumsjahr des Kunstvereins Apolda: die Sonderschau "Marilyn Monroe" im Kunsthaus Bahnhofstraße 42 vom 5. April bis zum 29. Juni. Denn: es erwartet eine nicht alltägliche Begegnung - ermöglicht durch die Objektive namhafter Porträtisten ihrer Zeit, kuratiert von Ina Brockmann und Peter Reichelt aus Mannheim.

27.03.2014
TU Ilmenau

Lichtkunst aus der Wasserpistole

LED-Installation, Splashlights

Studenten der Technischen Universität Ilmenau haben eine LED-Installation entwickelt, mit der Künstler ihr eigenes Kunstwerk in Licht gestalten können. „Splashlights“ – das ist eine mehr als sechs Quadratmeter große Wand mit fast 30.000 LED-Lichtern, die erst durch den Kontakt mit Wasser zum Leuchten gebracht werden. Die Installation wird vom 30. März bis zum 4. April auf der renommierten Lichtkunst-Ausstellung Luminale 2014 in Frankfurt am Main vorgestellt.

18.03.2014
Erfurter Dom

Sanierungsarbeiten an den Kavaten

Erfurter Dom

Ohne die Kavaten wäre der Erfurter Dom buchstäblich nur halb so schön. Die hohen, steinernen Bögen bilden die Unterkonstruktion, ohne die der gotische Hohe Chor mit seinen prachtvollen mittelalterlichen Glasfenstern nicht hätte gebaut werden können. Jetzt müssen die Kavaten aufwendig saniert werden, weil ihre Oberflächenfugen Wasser eintreten lassen, das alle darunter befindlichen Verfugungen auszuspülen droht. Würde nicht gehandelt, müssten die Kavaten und der Hohe Chor früher oder später einstürzen.

14.03.2014
Bauhaus-Universität Weimar

Das höchste Buchregal der Leipziger Buchmesse

Bücherregal auf der Leipziger Buchmesse der Bauhaus Uni Weimar

Hoch, höher, am höchsten! In diesem Jahr hat sich das Buchmesse-Team der Bauhaus-Universität Weimar etwas ganz Besonderes einfallen lassen. 360 faltbare Pappwürfel stapelten die Studierenden und ihre Betreuerinnen und Betreuer für die weit aufragende Konstruktion, bis sie bei unglaublichen 6,20 Metern angelangt waren.