Donnerstag 23. März 2017

Secondary menu

22.05.2012
Bibliografische Rarität

Frühe Abschrift des „Achtliederbuchs“ aus Olearius‘ Gesangbuchsammlung aufgetaucht

Titelblatt der Abschrift des sog. Achtliederbuchs

Die zur Universität Erfurt gehörende Forschungsbibliothek Gotha hat bei eigenen Recherchen im Zusammenhang mit der aktuellen Ausstellung „Mit Lust und Liebe singen – Die Reformation und ihre Lieder“ eine exakte Abschrift des ersten protestantischen Gesangbuchs, des sogenannten „Achtliederbuchs“, entdeckt.

13.05.2012
Einquartierung mit Nachwirkungen

Ludwig Turek beschreibt seinen Aufenthalt 1919 im thüringischen Blankenhain

Dass die Stadt Blankenhain in der Literatur besonders nachhaltige Spuren hinterlassen hat, wird man wohl nicht behaupten können. Doch in dem autobiographischen Roman „Ein Prolet erzählt“ von Ludwig Turek (erstmals 1929 erschienen) wird im Kapitel „Handgranaten in der Nationalversammlung“ immerhin über den Aufenthalt des Protagonisten in Blankenhain berichtet. Das Buch erlebte später zahlreiche Auflagen und wurde in mehrere Sprachen übersetzt.

08.05.2012
Schriftsysteme rund ums Mittelmeer

Tagung der Indogermanisten der Uni Jena am 8. und 9. Mai

„Die Entwicklung von Schrift ist eine der Revolutionen in der Entwicklung des Menschen“, sagt Dr. Sabine Ziegler von der Universität Jena. Vergleichbar sei dieser gewaltige Schritt vielleicht am ehesten mit der Erfindung des Rades, so die Indogermanistin.

26.04.2012
Fund in der Forschungsbibliothek

Spener-Autograf im Stammbuch von Johann Christoph Olearius entdeckt

Eintrag des Philipp Jacob Spener in das Stammbuch des Olearius

Die zur Universität Erfurt gehörende Forschungsbibliothek Gotha hat in Vorbereitung der Ausstellung „Mit Lust und Liebe singen – Die Reformation und ihre Lieder“ im Stammbuch des orthodoxen Lutheraners Johann Christoph Olearius (1668–1747) eine Widmung des Pietisten Philipp Jacob Spener (1635–1705) entdeckt.

28.03.2012
Historiker der Uni Jena

Veröffentlichung eines Buches über den Deutschen Zollverein

Prof. Hahn

Der Deutsche Zollverein wurde – obwohl das bei seiner Gründung keineswegs beabsichtigt war – zu einem der Geburtshelfer der deutschen Nation. „Der Zollverein schrieb eine bis heute einzigartige Erfolgsgeschichte“, sagt Prof. Dr. Hans-Werner Hahn von der Universität Jena. Gegründet wurde der Zollverein 1833 als Zusammenschluss souveräner Staaten zu einem gemeinsamen Zollgebiet.